#1 Typische Symptome? von Marie.Marie 09.07.2020 11:43

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und freue mich

Nun zu mir: Ich bin Marie, 28 und habe mit Unterbrechung seit zwei Jahren Speiseröhrenprobleme, die bis jetzt niemand einordnen konnte.

Los ging es 2018 im Urlaub. Wach geworden - Sodbrennen. Man muss dazu sagen ich hatte in meinem ganzen Leben noch die davor Sodbrennen gehabt. Die Hoffnung, dass es am nächsten Tag vorbei seien würde verpuffte schnell. Ab diesem Tag hatte ich Sodbrennen, unabhängig von dem was ich gegessen hatte, ob ich überhaupt gegessen hatte. Mit dem aufstehen kam es jeden Morgen aufs Neue. Mein Arzt verschrieb mir PPI und es passierte nichts. Das Sodbrennen blieb, dafür kam mit der Zeit allerdings ein Enge Gefühl im Hals dazu, als ob mir jemand den Hals zudrückt. Dementsprechend eine Gastroskopie, Biopsien aus dem Magen, jedoch nicht aus der Speiseröhre, eine leichte Insuffizienz des Magen Eingangs Muskel, was anscheinend meine Symptome erklären soll. Interessanterweise waren die Symptome ca. 6 Monate nach Beginn genauso plötzlich wieder weg, wie sie gekommen waren.

Ein Jahr lang habe ich im Anschluss kein Gedanke mehr dran verloren, Symptome komplett weg, nicht einmal Sodbrennen, als es im Februar dieses Jahres wieder losging.
Aufgewacht Sodbrennen, wieder PPI, wieder keine Besserung. Während das Sodbrennen weniger wurde, wird gefühlt der Hals immer enger. Beim Aufwachen geht es meistens noch, während dem Essen auch, nach dem Essen wird es gefühlt eng und bleibt dann gerne den ganzen Tag. Mahlzeiten gehen eigentlich gut zum Schlucken, schwierig sind eher ganz kleine Sachen, wie eine Tablette. Nach dem Essen muss ich manchmal würgen, doch kommt nichts, die Speiseröhre fühlt sich wie dicht an. Wenn überhaupt kommt ziemlich viel Spucke, die sich irgendwo in der Speiseröhre sammeln muss. Auch wenn ich das Bedürfnis zum Aufstoßen habe, irgendwie kommt die Luft nicht durch. Zusätzlich manchmal Brustschmerzen.

Mein Arzt schiebt es auf die leichte Muskelinsuffizienz, alternativ auf Stress (den ich nicht habe). Zwar fiel mal das Wort EoE, viel passiert ist aber nicht. Gerne würde ich Druck machen nochmal eine ÖGD machen zu lassen, bin mir ja aber auch selbst unsicher.

Nun zu meinen Fragen:

1. Kennt jemand vielleicht auch von Beginn seiner Erkrankung so lange Phasen ohne Symptome oder schließt es das quasi aus?
2. Gibt es unter euch auch Leute, die beim Schlucken ansich eher nicht so Probleme haben und erst im Anschluss ans Essen die Enge verspüren?

Ich weiß das ersetzt keinen Arztbesuch hier, nächster Termin steht schon. Aber vielleicht könnt ihr mir ein Einblick gewähren, ob die Symptome passen.

Vielen Dank
Marie

#2 RE: Typische Symptome? von greensky 09.07.2020 12:37

Um es kurz zu machen, es hilft nur folgendes: Spiegelung der Speiseröhre und Probenentnahme. Alles andere ist Spekulation....

#3 RE: Typische Symptome? von Kristin 15.07.2020 19:12

avatar

Zitat von greensky im Beitrag #2
Um es kurz zu machen, es hilft nur folgendes: Spiegelung der Speiseröhre und Probenentnahme. Alles andere ist Spekulation....



Dem stimme ich zu. Um wirklich Gewissheit haben zu können, muss Du wohl oder übel eine Spiegelung machen.

#4 RE: Typische Symptome? von Skaiz 16.07.2020 09:10

Dem stimme ich auch zu!

Klingt alles sehr nach unserem Problem.. Außer diese langen Pausen dazwischen..

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz