Seite 4 von 4
#46 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von mpat 06.02.2021 14:47

Ich nutze auch einfach mal kurz diesen Thread, um meinen Stand zu teilen: Habe gestern mit der Gastroenterologie telefoniert; aktuell sei keine Eosinophilie nachweisbar, also scheint die Eli zu wirken. Ich habe seit heute angefangen, wieder Nüsse in die Ernährung zu integrieren (aber bisher nur in sehr geringen Mengen).

Und da habe ich noch eine Frage bzgl. Soja: bei den Ernährungsdocs heißt es z. B., dass man auf Soja in jedem Fall verzichten soll, und die Wiedereinführung wurde da ja noch nicht mal getestet. Wieso nicht? Macht es nicht Sinn, das wieder einzuführen und zu testen, wie man darauf reagiert? Ich habe schon an mehreren Stellen gelesen, dass ein lebenslanger Verzicht von Kuhmilch, Weizen und Soja angeraten werden. Da ich mich mittlerweile vegan ernähre und das beibehalten möchte, finde ich das mit der Milch nicht schlimm und mit einem Weizenverzicht kann ich mich auch noch anfreunden. Ohne Soja hat es bisher gut geklappt, allerdings ist das (gerade bei veganer Ernährung) ja doch nochmal eine starke Einschränkung, da ein großer Teil der Ersatzprodukte auf Soja basiert.

Ich frage mich daher gerade, ob es Sinn macht, Soja UND Nüsse in die Ernährung aufzunehmen und im Zweifelsfall Soja wieder zu eliminieren, wenn im Juni eosinophile Granulozyten gefunden werden, oder es erstmal nur mit Nüssen zu probieren und Soja getrennt einzuführen, wenn im Juni noch alles gut aussieht - oder ob man Soja eben doch ganz weg lassen sollte? Hat hier von euch jemand Erfahrungen gemacht oder tiefergehende Literaturhinweise? Ich lese oft nur "Sojaverzicht wird empfohlen", aber selten mit einer Begründung (bei Milch und Weizen weiß man ja immerhin mittlerweile, dass sie nicht besonders gesund sind - aber trifft das auch auf Soja zu?).

#47 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von greensky 08.02.2021 08:17

also ich kann und konnte soja schon immer essen, da hab ich nie drauf reagiert....soja ist sicherlich generell nicht besonders gesund und auch klimatechnisch eine mittlere schweinerei....aber vegan ernähren ohne soja, da wirds halt dünn...ich würde es einfach ausprobieren....ich kann zb. in geringem maß auch weizen essen, auch wenn das ebenfalls auf der liste steht...

#48 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von mpat 08.02.2021 14:40

Vielen Dank für die Info! Dann werde ich Soja denke ich einfach mal wieder einführen und abwarten, was die nächste Magenspiegelung ergibt (die aber erst im Juni ist).

#49 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von greensky 08.02.2021 15:18

ja, nur weil es statistisch gesehen eins der in frage kommenden allergene ist, heißt es ja nicht, dass jeder auch drauf reagiert. ich esse auch eier, nüsse, fisch und meeresfrüchte....

#50 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von mpat 08.02.2021 16:07

Ja genau, dachte ich auch - aber im Beitrag der Ernährungsdocs hieß es ja von vornherein "auf Kuhmilch, Weizen und Soja müssen Sie für immer verzichten, den Rest führen Sie nach und nach wieder ein und gucken, wie Sie es vertragen" - hatte mich gewundert, dass das nicht einmal getestet wurde und ich habe mich gefragt, ob es dafür einen tiefergehenden Grund gibt als "Soja ist ein Hauptallergen". Egal, die ersten Sojaprodukte habe ich gerade gekauft :-D

#51 RE: Wie lange Eliminationsdiät? von greensky 09.02.2021 08:13

ja, ich finde diese aussage doch sehr dogmatisch, man muss sich mal überlegen, was das für die betroffenen bedeutet....es verzichten sicher die wenigsten mit begeisterung lebenslang auf kuhmilch, weizen und soja, wenn es vielleicht gar nicht in dieser absoluten konsequenz notwendig ist...

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz