#1 Knuspriges Müsli selbst gemacht... von Schraevenhorst 20.11.2020 22:17

avatar

Rezept von Richard Béliveau. Ist evtl. aus dem Kochbuch "Krebszellen mögen keine Himbeeren".
enthält Ergänzungen von mir.

Das Rezept ist für ca. 30 Portionen und hält sich bei Raumtemperatur ca. einen Monat lang.
(geeignet bei der Eliminationsdiät, wenn man z.B. auf Milch und Gluten verzichtet.)

630 g Haferflocken (glutenfrei !!!)
240 g Sonnenblumenkerne
125 ml Olivenöl
150 g Buchweizenhonig (oder anderer)
60 g Sesamsamen
240 g Mandeln, gehobelt
1 EL pro Portion frisch gemahlenen Leinsamen
50 g getrocknete Cranberries pro Portion
Milchersatz nach Belieben

Den Ofen auf 190 Grad Celsius vorheizen.
In einer Großen Fettpfanne die glutenfreien Haferflocken, die Sonnenblumenkerne, das Olivenöl und den Honig vermischen. Die Sesamsamen darüberstreuen.
Ohne Deckel im Ofen erhitzen. Bei Umluft alle 5 Minuten umrühren, bei Ober-/Unterhitze alle 20 Minuten umrühren.
Wenn die Körner gleichmäßig braun zu werden beginnen, die Mandeln hinzufügen und weiter erhitzen, bis alle Getreidekörner goldbraun sind.
Aus dem Ofen nehmen und vollkommen abkühlen lassen, anschließend in luftdichte Behälter umfüllen.
Beim Servieren in Portionsschüsseln den gemahlenen Leinsamen, die Cranberries und die Ersatzmilch hinzufügen.

Meine zusätzlichen Tipps:
Statt oder zusätzlich zu den Cranberries frischen Obst (Banane, Kiwi, Apfel, Birne,...) oder frische Beeren (Brombeeren, Heidelbeeren,...) verwenden. Bei getrocknetem Obst kann ich empfehlen, eine Dattel kleinzuschneiden und mit unterzurühren. Bitte nicht zu viel Obst verwenden. Maximal eine Hand voll. Sonst habt Ihr zu viel Fruchtzucker und der ist nicht gut für Darm und Leber.


Wichtig:
Immer in die Zutatenliste nach Spuren der Allergene Ausschau halten, die Ihr aktuell meidet.

Bei Milchersatzprodukten immer auf eine ausreichende Kalziumzufuhr achten und Produkte mit Kalziumzusatz wählen.

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit...

#2 RE: Knuspriges Müsli selbst gemacht... von Schraevenhorst 21.11.2020 11:31

avatar

PS. Wer es mag, kann seine frisch zubereitete Müsliportion mit Ceylon-Zimt und Kurkuma aufpeppen. Mir schmeckt auch noch eine gute Prise Kümmel dazu.

Ich nehme auch nicht nur "Ersatzmilch" zum Müsli sondern auch noch ein paar EL "Ersatzjoghurt". Da ich mich bei meiner Auslassdiät in den letzten acht Wochen vor meiner Kontrollspiegelung nur noch auf milchfreie und glutenfreie Lebensmittel konzentriert habe, habe ich als Milch- und Joghurtersatz Soja-Produkte gewählt. (Dies soll KEINE Werbung sein...ich bin mit den Alpro-Produkten gut zurechtgekommen.)

#3 RE: Knuspriges Müsli selbst gemacht... von Schraevenhorst 21.11.2020 11:34

avatar

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure Müsli-Erfahrung hier teilt. Besonders interessant sind auch Hinweise im Rahmen Eurer Auslassdiät, wenn Ihr andere oder weitere Lebensmittel ersetzen müsst.

#4 RE: Knuspriges Müsli selbst gemacht... von Janine 25.11.2020 18:47

Ich vermute bei mir, dass Soja eher als Milch das Problem ist, daher habe ich mich über mein gekauftes, glutenfreies Müsli mit Soja-Flocken geärgert. Dazu habe ich bisher Kokosjoghurt genommen. Ich probiere mich durch die Marken. Lupinen-Kakao ist auch nicht schlecht, der pure Joghurt hat mir aber nicht zugesagt.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz