#1 lang ersähntes Forum von Malocai 23.01.2021 07:35

Hallo,

ich bin Markus 36 aus Hannover.

Habe mir einige Vorstellungen durchgelesen,
Es ist wirklich mal ein schönes gefühl wie andere genau das gleiche leben führen wie man selbst.

Als ich noch jung war, hätte ich mir ein solches Forum und gleichgesinnte sehr herbei gewünscht.

Habe EoE seit meiner Kindheit, war mit ca. 12 Jahren mal alleine bei einem Arzt, der eine Art Schlucktest gemacht hat.
Seine Diagnose war, das Teenager öfter mal eine Art "Klos im Hals" haben.
Sichtlich eingeschüchtert weil damit zum Psychischen Problem degradiert, habe ich mich erstmal damit abgefunden. Erst mit ca. 20 Bin ich nochmal zu einem Gastroenterologen gegangen.
Dieser stellte auch direkt die richtige diagnose EoE mit Stenose bei cm 46.

Leider war die behandlung mit Asthma spray ohne sichtlichen erfolg.

Einige Jahe später habe ich über eine Freundin in der MHH erfahren das man dort delatiert werden kann.
Nachdem ich dann diese Delatation zusammen mit einer Spiegelung bekommen habe, ging es mir verhältnis mässig gut.

Essen ohne viel trinken etc.
Als medikament bekam ich Esomeprazol 40mg
Das half auch über die Letzten 10 Jahre ganz gut. Joverza (als es raus kam) hatte mehr Pilz verursacht als alles andere, darum sollte ich es absetzen.

Die letzten jahre habe ich mit Esomeprazol und ab und an eine Delatation ganz gut überstanden.

Seit einigen Monaten bekomme ich aber mehr und Mehr WehWehchen.

Nachdem ich nach langerzeit den Beipackzettelt von Esomeprazol mal wieder gechekt habe wurde mir klar, das 8 Wochen die man das medikament max. nehmen soll lange vorbei sind und die Nebenwirkungenüberhand nehmen. Bspl. Nächtliches Augenbrennen, verschwommenes sehen.
Gelenk schmerzen, so das ich zultzt aufgrund von hüftschmerzen gehumpelt bin. Etc.

Leider habe ich durch das absetzen auch viel mit Reflux zu kämpfen. Habe aber vor 3 Wochen mit einer 6 Food Elimination Diät begonnen.
Und mich darum auch hier angemeldet.
Nach dem ich in der 1. Woche das gefühl einer besserung hatte, habe ich in der 3. Woche dieses nicht mehr, ständig bleibt was Hängen was nur durch erbrechen wieder raus kommt.

#2 RE: lang ersähntes Forum von mpat 23.01.2021 15:35

Hallo Markus,

ich kann deinen Weg so grob nachvollziehen. Bei mir wurde die EoE 2014 diagnostiziert und ich habe seitdem viele Jahre lang Pantoprazol genommen. Ich hatte noch keine Nebenwirkungen (zumindest sind mir keine aufgefallen), wollte aber das Medikament absetzen und es mit einer Eliminationsdiät probieren, um die Langzeitfolgen zu minimieren. Kortison hilft bei mir ebenfalls nur sehr eingeschränkt, sodass ich in der Regel nur auf Pantoprazol zurückgegriffen habe. Google hierfür mal "PPI-REE" - es bringt einen nicht unbedingt viel weiter (man hat ja eh nicht viele Optionen), aber immerhin geht es dabei dann spezieller um diese besondere EoE-Form, die durch Säureblocker (Also Protonenpumpeninhibitoren - dafür steht das PPI) behandelbar ist.

Wann hast du Esomeprazol abgesetzt? Dass man im Anschluss erstmal mit Reflux zu kämpfen hat, ist da leider ganz normal. Da die Säureproduktion durch die Säureblocker gehemmt wird, stellt sich ein "Nachbrenner-Effekt" ein, wenn man die Tabletten absetzt, d. h. der Magen produziert erstmal deutlich mehr Magensäure. Wenn man die Tabletten so viele Jahre genommen hat, kann das einige Monate dauern, bis der Effekt nachlässt.

Ich habe mir da am Anfang mit ein paar Mittelchen geholfen: Kartoffelsaft (schmeckt ekelig, hilft aber gegen Reflux; ist in Bioläden und Apotheken zu erwerben) und Heilerde, die gibt es teilweise als Kapseln oder in kleinen Beutelchen, die man schlucken kann. Dahinter steht auch kein "esoterisches" Wirkschema, sondern die Erde bindet die Säure und verhindert so, dass die Säure in die Speiseröhre steigt. Bei akuten Problemen und starken Schmerzen kann man sich so etwas Linderung verschaffen. Natron soll ebenfalls gut helfen - das habe ich aber noch nicht probiert; außerdem bildet das Gase die dazu führen, dass man erstmal mehr aufstoßen muss. Also eignet sich das vielleicht nicht unbedingt vorm Schlafengehen oder wenn man ein Vorstellungsgespräch hat :-D

Ansonsten gibt es hier natürlich die klassischen Tipps, wie Verzicht auf Alkohol/Rauchen/fettige Speisen/scharfes Essen/kohlensäurehaltige Getränke/etc., da findet man ja relativ viel. Allerdings wirken diese Ernährungstipps natürlich nicht gegen die vermehrte Säureproduktion, die durch das Absetzen der Tabletten einsetzt - da muss man dann leider einfach durch.

Viele Grüße und viel Erfolg mit deiner Eliminationsdiät,
Patrick

#3 RE: lang ersähntes Forum von Markus 09.05.2021 12:36

avatar

Wie ging es weiter mit der Eliminationsdiät? Kannst du was positives Berichten?

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz